Schwerpunkte

Kinder-Pneumologie

inkl. Spirometrie und Atemwegswiderstandsmessung

Husten ist nun mal ein häufiges Symptom in der Kinderheilkunde. Und Asthma bronchiale bleibt die häufigste chronische Erkrankung des Kindes- und Jugendalters.

  • Aber wann ist Dauerhusten noch normal?
  • Wann reichen Hausmittel aus ?
  • Und ab wann braucht mein Kind eine spezielle Behandlung ?

Unser kinderpneumologischer Schwerpunkt erlaubt eine eingehende Untersuchung, Diagnostik und Beratung bei kindlichen Atemwegserkrankungen.

Sonographie

inkl. Abdomen, Säuglingshüften, Halsweichteile, Schilddrüse & Schädel

Ultraschalluntersuchungen bieten gerade für die Kinderheilkunde eine schonende, nicht-invasive, schmerzfreie Möglichkeit einer bildgebenden Diagnostik. Unsere Praxis verfügt über ein hochwertiges Sonographiegerät und die o.g. Fachkunden, so daß wir unseren kleinen Patienten diese Untersuchungstechnik bei entsprechender Indikation anbieten können.

Alle Säuglinge erhalten im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung U3 eine Sonographie der Säuglingshüften zum Ausschluß einer angeborenen Hüftdysplasie. Je nach Fragestellung (z.B. zur Abklärung von Bauchschmerzen, Harnwegsinfektionen, bei V. a. Blinddarmentzündung) kann ohne Zeitverzug eine Sonographie der Bauchorgane durchgeführt werden.

Allergologische Basisdiagnostik und Hyposensibilisierungen

Auch Kinder und Jugendliche leiden heute immer früher an Allergischen Erkrankungen.
Hierzu gehören unter anderem:

  • das Atopische Ekzem (Neurodermitis)
  • Heuschnupfen
  • und das allergische Asthma bronchiale.

Bei entsprechendem Verdacht bieten wir als allergologische Basisdiagnostik den Hautpricktest und die Untersuchung auf spezifisches IgE an, um frühzeitig eine allergische Sensibilisierung nachzuweisen. Bei entsprechender Indikation führen wir in unserer Praxis die einzig kausale Behandlung von Allergien, eine Hyposensibilisierung, durch.

Sozialpädiatrische Basisdiagnostik

Entwicklungsbeurteilung von Kindern ist das Kerngeschäft der Praxispädiatrie. Dabei steht die Entwicklung des einzelnen Kindes immer im Bezug zum soziokulturellen Kontext – wir sprechen von Sozialpädiatrie.

Welche Entwicklungsaufgaben hat das Kind bereits bewältigt, um selbstbewußt neue Entwicklungsthemen anzugehen? Benötigt das Kind, benötigt die Familie dabei Unterstützung?

Wir bieten an, Kinder und auch deren Eltern bei den anstehenden Entwicklungsaufgaben zu begleiten, zu beraten und zu unterstützen.

Weiter zu Vorsorgeuntersuchungen …